StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

 

Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Rulfan
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 35
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1737
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   17.08.18 13:35

Ich wollte mich mal erkundigen, wie euch das Ende von Jurassic World zurückgelassen hat.

Um ehrlich zu sein, auch wenn der Film spannend und gut gemacht war, lässt er mich etwas enttäuscht zurück. Von Euphorie wie nach JW merke ich nicht viel bei mir.
Irgendwie muss es daran liegen, dass Nublar untergegangen ist, Sorna anscheinend leer ist, wir nun einen menschlichen Klon und die Saurier auf dem Festland haben.
Ich muss zugeben, das alles zusammen, das passt mir nicht. Vor allem, dass es keine Saurier-Insel mehr gibt und der menschliche Klon an und für sich.

Natürlich, das Klonen eines Menschen müsste, in diesem Film-Universum gesehen, einfacher als ein Dinosaurier sein. Aber irgendwie passt mir die Thematik auch wenn ich Lockwoods Gründe verstehe, nicht so richtig in die Jurassic-Park/World-Reihe.
Ich kann gut verstehen, dass dies Lockwood und Hammond entzweit hat. Aber warum ist Maisie erst ca. 10 Jahre alt? JP spielte vor 25 Jahren und bereits ein paar Jahre davor muss es Klontechnik gegeben haben. Ansonsten hätten wir keine ausgewachsenen Tiere auf Nublar gehabt.

Bis jetzt hatten wir immer 1 Saurierinsel. Zuerst Nublar, dann Sorna und Nublar neu aufgebaut mit Tieren von Sorna.
Jurassic World hat uns dann den fertigen Park gezeigt, was ich toll fand. Dass dann natürlich etwas in die Hose geht, das ist halb so schlimm, es gab Schauwerte und viel neues. Auch den I-Rex verzeihe ich, er passt in die Story hinein.

Bei Fallen Kingdom hingegen verlieren wir Nublar, dies spektakulär. Aber durch die verschiedenen DPG-Sachen wissen wir auch, dass Sorna wohl tatsächlich leer ist und kein geschütztes Refugium für Saurier mehr ist.
Auf der anderen Seite plante Lockwood wohl wirklich eine neue Insel für die Saurier, ohne Hinterlassenschaften von Menschen. Die Idee hat mir sehr gut gefallen, sozusagen das Vermächtnis seines ehemaligen Freundes John Hammond.
Aber durch Gier wird mal wieder alles zunichte gemacht. Alles war eine Lüge, auch dass es keine Hybriden mehr geben soll.

Nun, den Indoraptor kann ich im Film-Universum verstehen. Er wurde bereits in JW angekündigt und findet hier seine Fortsetzung. Wu ist mit Gen-Material entkommen und kann durch die Proben des I-Rex seine Forschung weiterführen. Dass andere Saurier als Geldquellen herhalten sollen, kann ich bei diesem Wahnsinn ebenfalls verstehen.

Schlussendlich hätte ich es begrüsst, wenn der menschliche Klon Maisie, auch wenn sie vom Typ her wunderbar in den Film gepasst hat, weggelassen hätte und sie einfach die Enkelin von Lockwood gewesen wäre. Dazu hätte man, auch wenn es sehr traurig gewesen wäre, die Saurier durch das Gas sterben lassen sollen.
Für mich wäre es interessanter gewesen, wenn eine Handvoll Saurier und Genmaterial durch die Auktion in den Umlauf gekommen wären.
Ich denke hier an die Raptor-Comics, welche damals Jurassic Park weitergeführt hatten. Ein Drogenbaron bekommt 3 Raptoren in die Hände und richtet sie ab. Das hätte für mich ein runderes Ende des aktuellen Teiles ergeben und somit eine Fortsetzung ähnlich den Raptor-Comics ermöglicht.

Das Ende finde ich zu überladen und zu gewollt. Saurier in der freien Wildbahn und Genmaterial + Saurier in privater Hand. Die Menge an Tieren wird niemals zum Überleben reichen und die Behörden werden diese recht rasch entfernen.

Daher bin ich mal gespannt, wie alles weiter geht, aber nach der Euphorie nach dem ersten Teil bin ich mehr als vorsichtig bzw. ernüchtert wie die Reihe weitergeführt wurde.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   18.08.18 17:53

Stören tut mich an Fallen Kingdom vor allem eines:

Die erste Hälfte - die Zerstörung der Isla Nublar - hätte alleine JW2 sein sollen während die zweite Hälfte - die Versteigerung und das freikommen der Tiere (+ die Konsequenzen, die wir wohl im nächsten Teil sehen werden) - hätte JW3 werden können.

Insgesamt bietet FK die Richtung, die ich mir für eine sinnvolle Fortsetzung der Reihe vorstelle. Ausserdem war die Bildsprache durchaus gewaltig und schön. Aber man spürt den Film nicht. Man fühlt das Unterfangen nicht, als die Saurier von der Insel gerettet werden sollen. Ja man spürt auch den T-Rex auf dem Schiff nicht... jenes Tier, das in TLW noch komplett amok gelaufen ist... man zapft ihm einfach Blut ab, er macht im Trailer Lärm und Radau... aber keinen der Sicherheitskräfte kümmerts.

Im Kern hat der Film die gleichen Probleme wie damals Jurassic World: too much, entsprechend auch keine Tiefe. Daher ist bei mir der 'Hype' nicht wesentlich anders als bei JW, wenngleich mir der Film insgesamt besser gefällt als JW. Was aber schon auffallend ist: die JP Fan-Gemeinde auf dem Netz ist schon deutlich abgekühlt im vergleich zu JW... nur denke ich da halt schon dass JW die lange Saurier-Auszeit als Bonus hatte.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
jpfan1989
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Isla Nublar
Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 05.03.18
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   18.08.18 20:59

The Falling Kingdom fing richtig gut an. Was mich wirklich aufregt und ich absolut nicht nachvollziehen kann, ist die Frage: Warum hat man nicht so weiter gemacht? Man wird als Zuschauer geradezu durch die Story gehetzt, frei nach dem Motto "Bringen wir es hinter uns". Gerade von der ersten Hälfte des Films hätte ich wirklich gern mehr gesehen.

Da fängt der Film ein wenig TLW Feeling ein, und gerade da, ist im nächsten Moment schon alles vorbei.

Die zweite Hälfte des Films macht mir auch jetzt noch ein bisschen zu schaffen. Klar es liegt auf der Hand. Man kann Saurier klonen, also muss es ein leichtes sein, auch Menschen zu klonen. Das ist natürlich alles richtig, aber es will mir einfach nicht gefallen.

Als die Isla Nublar ausgelöscht wurde, wurde auch in meinem Fan-Herzen etwas ausgelöscht. Ich meine, musste man wirklich diesen Weg gehen, hätte man nicht eine andere Bedrohung für die Tiere finden können?

Dann hätte ich auch gerne mehr über Wheatley erfahren, ich finde dieser Charakter hatte echt Potenzial. Oder die Lockwood, Hammond Geschichte, da hätte man einfach mehr Informationen liefern müssen.

Ansonsten hätten ein paar Minuten mehr vom zerfallenen Park auch nicht geschadet, und wo zum Teufel nochmal ist dieser Dilophosaurus, ich meine, man hört ihn doch, warum zeigt ihr ihn nicht. Mad Menschenkinder!

Meiner Meinung nach hat Jurassic World mehr richtig gemacht und deshalb ist mir Jurassic World auch angenehmer im Gedächtnis geblieben als The Falling Kingdom.

Der bittere Nachgeschmack bei The Falling Kingdom ist auch jetzt noch sehr stark. Wo geht es hin? Wie geht es weiter? Was wird aus den Tieren? Welches Schicksal wird sie erwarten?

Mit diesen Fragen hat mich The Falling Kingdom zurück gelassen!


Nach oben Nach unten
Diavid
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Anzahl der Beiträge : 2311
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   18.08.18 21:38

Also das mit den Menschen klonen kümmert mich irgendwie nicht. Ich denke das war ein Einzelfall und in JW3 wird es nicht weiter darum gehen.
Mich hat aber auch der "Plottwist" nicht gekümmert. Was ändert sich denn dadurch, dass das Mädchen ein Klon ist?

Und da Fallen Kingdom für mich eine ziemliche Enttäuschung war freue ich mich auch nicht richtig auf JW3.
Ich bin zwar neugierig darauf was da jetzt noch kommen kann, aber ich glaube nicht dass das was sein wird womit ich mich anfreunden kann.

Ich denke nicht das da viel drin sein wird was mich anspricht. Jurassic Park spielte für mich immer auf Inseln, in einer Umgebung in der die Menschen den Dinosauriern unterlegen bis schutzlos ausgeliefert sind. Mit Dschungeln und dichten Wäldern. Dazu die immer ganz eigene Architektur der Gebäude und das besondere Design der Fahrzeuge usw.

JW3 stelle ich mir so vor wie die mittelmäßige Serie Primeval, in der eine Gruppe von Leuten in jeder Folge irgendwelchen Urzeitviechern hinterher rennt um die dann einzufangen. Und das in der Stadt.
Die gesamte Ausgangslage für JW3 ist sowieso irgendwie schlecht.
Wieviele Dinosaurier sind da jetzt ausgebrochen? 20?
So große Tiere wird man mit Leichtigkeit auffinden können, z.B. mit einem Helikopter mit Wärmebildkamera.
Dann werden die erschossen und Ende.
Wirklich effektiv vermehren können die sich auch nicht.
Die die paar Tiere die versteigert wurden, was wird aus denen?
Die Einzelexemplare sind für die Menschheit ungefährlich. Und für die Käufer ehrlich gesagt auch ziemlich nutzlos. Was will man z.B. mit einem Ankylosaurus?
Wirkliche Veränderung in der Welt könnten die Käufer nur herbeiführen wenn sie die Tiere tausendfach klonen. Das würde aber Jahre dauern bis die groß geworden sind.
Und was würden die dann bringen? Gegen modernes Kriegsgerät haben die keine Chance. Man könnte die als Nutztiere halten, schlachten und essen. Wird aber extrem teuer sein, und ich glaube die Bevölkerung würde das auch nicht wollen. Als Arbeitstiere wären die zuletzt im 19. Jahrhundert nützlich gewesen als es noch keine Motoren gab.
Sonst könnte man die nur noch ausstellen oder an Zoos verkaufen. Die Frage wäre dann ob die Regierungen sowas einfach erlauben würden.
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
Taskmaster
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 14.07.17
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   21.08.18 18:36

Diavid schrieb:
Und für die Käufer ehrlich gesagt auch ziemlich nutzlos. Was will man z.B. mit einem Ankylosaurus?
Du stellst DIESE Frage in DIESEM Forum? Ernsthaft? Laughing

Guck mal bitte in die Sammler-Ecke. Wenn die Leute hier schon Kohle für nen Plastik-Ankylosaurus ausgeben, was glaubst du denn wie gut einer aus Fleisch und Blut über die Theke geht... Wink

lg Task
Nach oben Nach unten
jpfan1989
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Isla Nublar
Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 05.03.18
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   21.08.18 19:43

Taskmaster schrieb:
Diavid schrieb:
Und für die Käufer ehrlich gesagt auch ziemlich nutzlos. Was will man z.B. mit einem Ankylosaurus?
Du stellst DIESE Frage in DIESEM Forum? Ernsthaft? Laughing

Guck mal bitte in die Sammler-Ecke. Wenn die Leute hier schon Kohle für nen Plastik-Ankylosaurus ausgeben, was glaubst du denn wie gut einer aus Fleisch und Blut über die Theke geht... Wink



lg Task

Also mir persönlich würde das wohl des Tieres eher am Herzen liegen, als irgendwelche Besitztümer.

Deshalb ist die Frage garnicht mal fehl am Platz.

Lieber gebe ich Geld für ein Plastik Ankylosaurus aus, als ein echtes Tier mein eigen nennen zu dürfen.
Nach oben Nach unten
Diavid
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Anzahl der Beiträge : 2311
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   21.08.18 20:13

Naja, dann hat man das Tier einsam in irgendeinen Gehege wo es dann irgendwann nach ein paar Jahren stirbt.
Wenn man die nicht nachzüchten kann ist es nichts mehr als ein kurzweiliges teures Prestigeobjekt.
Wenn man genug Geld übrig hat kann man das machen, für mich wäre das zu sinnlos.
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
MisterTP
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 38
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.06.18
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   21.08.18 21:45

Leute die viel Geld haben wollen immer etwas extravagantes was keiner hat. Warum dann nicht auch so ein Saurier
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 26
Ort : Site...B?!
Anzahl der Beiträge : 4422
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   22.08.18 8:43

Der eine Russe, wollte doch auch ursprünglich ein paar Karnivoren, um sie gegeneinander kämpfen zu lassen.

Menschen sind halt oft krank. Wink
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Rulfan
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 35
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1737
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   22.08.18 13:26

Leider sind wir Menschen in gewissen Dingen krank. Und dies auch in der realen Welt.

Dass wir Dino-Fights sehen werden bezweifle ich. Wenn, dann sehen wir wohl eher einen Dino als Jagd-Trophäe. Aber das ist Spekulation.

Bei mir hinterliess Fallen Kingdom einfach ein seltsames Gefühl. Der Film ist stark gefilmt, gute Bilder die eindrücklich waren. Spannung war auch da, handwerklich lies eigentlich nichts zu wünschen übrig.
Nach oben Nach unten
Taskmaster
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 14.07.17
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   23.08.18 13:27

jpfan schrieb:
Also mir persönlich würde das wohl des Tieres eher am Herzen liegen, als irgendwelche Besitztümer.
Diavid schrieb:
Naja, dann hat man das Tier einsam in irgendeinen Gehege wo es dann irgendwann nach ein paar Jahren stirbt.
Wenn man die nicht nachzüchten kann ist es nichts mehr als ein kurzweiliges teures Prestigeobjekt.
Wenn man genug Geld übrig hat kann man das machen, für mich wäre das zu sinnlos.
Ihr beide müsst mal über euren Horizont hinaus denken (das meine ich nicht böse).
Guckt euch mal an, wie viele Leute auf der Welt Exoten halt. Im Ostblock geht der Trent grade wieder zu Löwen und Tigern in Privathaushalten.
In Deutschland hält sich eine Frau ein Faultier in der Wohnung.
Und von den zig-Tausend Papagein, Sittichen und Zebrafinken will ich gar nicht erst anfangen. Da trifft nämlich genau das auch zu "das Tier ist in einem Käfig und stirbt nach ein paar Jahren".

Und ob Ankylosaurus oder Tiger, das Spielt ab einem gewissen Budget keine Rolle mehr. Ersterer ist halt exklusiver.

lg Task
Nach oben Nach unten
jpfan1989
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Isla Nublar
Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 05.03.18
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   23.08.18 22:11

Taskmaster schrieb:
Diavid schrieb:
Und für die Käufer ehrlich gesagt auch ziemlich nutzlos. Was will man z.B. mit einem Ankylosaurus?
Du stellst DIESE Frage in DIESEM Forum? Ernsthaft? Laughing

lg Task

Ich poste nochmal besagte Passage, auf die sich mein Beitrag bezog. Ich als Dinosaurier und Saurier Fanatiker, würde nie im Leben, ernsthaft mit dem Gedanken spielen, mir eines dieser wunderschönen Geschöpfe zu kaufen, und es dann bis an sein Lebensende in einem Käfig verrotten zu lassen.

Ich stimme dir aber auch insofern zu, dass es natürlich Menschen gibt, die sich diese Tiere kaufen würden, weil sie sonst keine anderen Ideen haben, ihr vieles Geld vernünftig auszugeben.
Nach oben Nach unten
Taskmaster
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 14.07.17
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   24.08.18 23:24

Den Käfig und das darin Verrotten hast du jetzt aber dazuerfunden. Wink

lg Task
Nach oben Nach unten
jpfan1989
Dino-Ei
Dino-Ei
avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Isla Nublar
Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 05.03.18
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   26.08.18 14:35

^ Stell dich bitte nicht so an!
Du weißt sehr genau was ich damit zum Ausdruck bringen wollte. Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   26.08.18 23:04

Im übrigen 'kostet' so ein Saurier nicht nur - sondern bringt auch Geld ein. Sonst hätte Jurassic World niemals betrieben werden können. Also hätte wohl durchaus auch finanzielles Interesse an den Viechern zu bestehen.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt   

Nach oben Nach unten

Jurassic World: Fallen Kingdom - das was du zurück lässt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Jurassic Park :: Jurassic World - Fallen Kingdom -