StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

 

Die Entdeckung der Dinosaurier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Styra
Dinosaurier
Dinosaurier
avatar

Weiblich
Alter : 50
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 02.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Die Entdeckung der Dinosaurier   21.11.09 19:17

Hallo allerseits,
ich möchte euch ein Buch empfehlen. Zugegeben, es ist nicht gerade billig - aber vielleicht kann es ja auf die Weihnachtsliste wandern. Es heißt: "Die Entdeckung der Dinosaurier - Die spannende Geschichte der Erforschung urzeitlichen Lebens."

Geschrieben bzw. zusammengestellt wurde es von Dr. Lowell Dingus und Dr. Mark Norell vom American Museum of Natural History.
Das Buch besitzt zwar nur 64 Seiten und kostet knappe 50,- Euro, aber es ist voll von spannenden Informationen über die Geschichte der Paläontologie und - was dieses Buch so empfehlenswert macht - voller Faksimiles. Die meisten dieser Faksimiles liegen in eingeklebten Papierhüllen auf mehreren Seiten des Buches und können entnommen werden. So hält man plötzlich Kopien von Briefen berühmter Paläontologen, deren Publikationen oder ganze Tagebücher in den Händen.

Da gibt es z.B. Kopien der Korrespondenz diverser Paläontologen: ein Brief von Mary Annings an Professor William Buckland, ein Brief von George Cuvier an Gideon Mantell, ein Brief von dem 6jährigen Edward Drinker Cope an seine Oma und der Brief, der angeblich der Auslöser des erbitterten "Knochenkriegs" zwischen Marsh und Cope war...

Dann gibt es die Abdrücke einiger Publikationen: die von Mantell über das Iguanodon, eine weitere von Hermann von Meyer über den Archaeopteryx oder von Marsh gezeichnete Knochen zum Stegosaurus

Äußerst interessant sind aber auch die Expeditionsaufzeichnungen von Cope oder dessen Testament, oder das Tagebuch von Barnum Brown, in dem er die Fortschritte bei der Freilegung des Tyrannosaurus rex beschreibt bzw. seine von Hand gefertigte Skizze der topographischen und geographischen Gegebenheiten der Gegend um Hell Creek, in der er den Tyrannosaurus gefunden hatte. Oder auch die Landkarte, in der Roy Chapman Andrews seine Route durch Asien dokumentiert hat und die Zeitungsseite der "The Illustrated London News", in der Charles R. Knight den Lesern ausgestorbene Tiere vorstellt, sind interessante Dinge, die man dem Buch entnehmen kann.

Alles, was es in dem Buch zu entdecken gibt, habe ich jetzt nicht aufgezählt. Es ist, wie schon erwähnt, höchst interessant und spannend. Also ich kann es wirklich nur empfehlen - das einzige was etwas abschreckt ist der Preis. Aber dafür bekommt man auch einiges geboten.

Und hier noch der Link zur Seite des Verlags, die dieses Buch herausgegeben hat:
http://www.bucher-verlag.de/titel-81767-die_entdeckung_der_dinosaurier_134.html

Nach oben Nach unten
http://www.dinosaurier-interesse.de
Dilong
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Männlich
Ort : Oberrheinische Tiefebene
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 31.03.13
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Die Entdeckung der Dinosaurier   01.04.13 0:41

Ich liebe dieses Buch! Ich habe auch das andere (Die Entdeckung der Welt), aber dieses hier gefällt mir thematisch besser. Wink Hab das Buch damals als es neu raus war direkt gekauft.
Kleiner Tipp: Auf amazon gibt es mittlerweile das Buch neu für 10€. Ein Schnäppchen, das man sich nicht entgehen lassen sollte!
Nach oben Nach unten

Die Entdeckung der Dinosaurier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Literatur -