StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

 

[Paläontologie] Fragen & Antworten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   13.03.16 14:05

Die Wahrscheinlichkeit für Leben ist sehr gering. Wir sind das perfekte Beispiel dafür wie leben entstehen kann/ könnte. Wieso sollte dies nur ein Zufall sein? Wieso sollte es kein weiteres intelligentes Leben geben das sich genauso entwickelt hat? Vielleicht gibt es ja das sogar (dann vielleicht wie in „Dinotopia“ von James Gurney) und wir wissen es nicht?! Bei den unendlichen Weiten des Universums muss es doch ein ähnliches Leben geben.
„Ich habe niemals die Existenz Gottes verneint. Ich glaube, dass die Entwicklungstheorie absolut versöhnlich ist mit dem Glauben an Gott. Die Unmöglichkeit des Beweisens und Begreifens, dass das großartige über alle Maßen herrliche Weltall ebenso wie der Mensch zufällig geworden ist, scheint mir das Hauptargument für die Existenz Gottes.“
Charles Darwin (1809-1882), englischer Naturforscher, Begründer der Evolutionstheorie
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   13.03.16 15:15

beehoney1 schrieb:
Die Wahrscheinlichkeit für Leben ist sehr gering. Wir sind das perfekte Beispiel dafür wie leben entstehen kann/ könnte. Wieso sollte dies nur ein Zufall sein?

So eine bist du also Wink

Wieso basiert unser aller Existenz auf Zufall? Ist eigentlich ganz einfach: wenn das Leben dem sogenannten 'Intelligent Design' zu Grunde liegen würde (also - jemand erschafft ganz bewusst und gekonnt eine Blume, eine Ameise, einen Vogel, eine Giraffe, einen Menschen etc.) dann würde es nicht so viele Kompromisse eingehen.

Wenn wir Menschen beispielsweise bei unserem vollen Bewusstsein einen Computer bauen, dann verbinden wir die einzelnen Chips, Peripherie-Geräte und auch Netzwerk-Geräte auf dem kürzest möglichen weg: denn es ist effizienter (kürzere Kommunikationswege zwischen den einzelnen Bauteilen) und verringert die Fehleranfälligkeit des Computers.

In der Natur kennen wir Beispiele, in denen das nicht so ist. Eines der prominentesten ist der Kehlkopf-Nerv bei der Giraffe. Der kürzeste Weg des Nervs würde von Gehirn zu Kehlkopf ein paar CM betragen - tatsächlich aber führt er vom Gehirn zum Brustkorb, und von dort wieder zurück in den Kopf zum Kehlkopf. Das ist bei allen Wirbeltieren so, einschliesslich des Menschen und der Giraffe. Und besonders im Falle der Giraffe wird deutlich, wie unsinnig eine solche Verbindung ist: sie misst ganze 5 Meter!

https://www.planet-schule.de/typo3temp/pics/25f65ca835.jpg

Der Grund dafür ist, dass sich Landwirbeltiere aus Fischen entwickelt haben. Im Laufe der Evolution wurde der sechste Kiemenbogennerv zum Kehlkopfnerv, und unser Hals hat sich immer mehr verlängert. Es ist ein Kompromiss, den die Evolution eingegangen ist, um uns den Landgang zu ermöglichen. Ein Kompromiss, der fern von jedem rationalen Handeln (wie man es von einem intelligenten Schöpfer erwarten würde) ist, aber offensichtlich funktioniert.

beehoney1 schrieb:
Wieso sollte es kein weiteres intelligentes Leben geben das sich genauso entwickelt hat?

Weil das unkontrollierbar viele Parameter sind, die im historischen Verlauf des fremden Planeten genau gleich liegen müssten. Zuerst müsstest du einen Planeten finden, der die gleiche Grösse, Masse und Zusammensetzung wie die Erde hat. Er müsste in der selben Wärmezone seines Sonnensystems liegen, und Katastrophen wie Meteoriteneinschläge und Supervulkane und normale Vulkane müssten in der identischen chronologischen Abfolge und im identischen Rhythmus auftreten. Und selbst dann kann es im Prinzip noch biologische Katastrophen wie Krankheiten geben, die nicht kontrollierbar sind. Mit jeder Spezies, die durch ein bestimmtes Ereignis ausgelöscht wird, wird auch ein möglicher Zweig in einem zukünftigen Stammbaum gekappt, genau so wie sich mit dem Verschwinden dieser Spezies ein Fenster für eine ganz andere Spezies mit neuer Evolutionslinie auftut.

beehoney1 schrieb:
Bei den unendlichen Weiten des Universums muss es doch ein ähnliches Leben geben.

Wieso muss es das? Ich meine - irgendwo Leben finden, könnte man bestimmt, keine Frage. Aber wieso muss es ähnlich sein? Es gibt weder Anzeichen dafür, noch wäre es logisch nachvollziehbar. Am Ende liegt es nur an unserem mangelhaften Vorstellungsvermögen, wenn wir Aliens wie 'Menschen' darstellen. Wir sind mental gewissermassen zu Eingeschränkt, um uns etwas anderes vorzustellen, als wir selber sind.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   13.03.16 15:23

Wissenschaftler sind sich eigentlich einig, dass das Leben immer gleiche Voraussetzungen haben muss. (Luft, Wasser, Wärme, etc.) Das Bedeutet es muss zumindest „Verwandte“ geben müsste. Auch der Mensch könnte eine Art hybrid sein.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   13.03.16 15:36

beehoney1 schrieb:
Das Bedeutet es muss zumindest „Verwandte“ geben müsste.

Nein. Genau das bedeutet es nicht. Wie du anhand meiner obigen Beispiele siehst, hat das Leben selbst auf der Erde unzählige Wege eingeschlagen. Wenn Pflanzen ihre eigene Version von Muskulatur und Innervierung entwickeln können, wer sagt dir, dass sie nicht eines Tages auch die fortschrittlichste Lebensform auf der Erde bilden könnten?

beehoney1 schrieb:
Auch der Mensch könnte eine Art hybrid sein.

Sind wir sogar. Wir haben uns mit dem Neanderthaler vermischt. Ist in unserer, wie auch der DNA des Neanderthalers nachweisbar Wink
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 9:21

Hey Leute,
Was ich mich seit einer Zeit frage: »Waren die Drachen in unseren Mythen Dinos? « Denn es gibt in JEDER Kultur mindestens ein solches Wesen. Was sagt ihr dazu? Oder kann man sie doch als eigene Spezies beziehen. Denn wir haben über 90% der Tierarten noch nicht entdeckt!
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 9:44

Wenn es so etwas wie einen Drachen jemals gegeben hätte, würden wir heute seine Überreste finden. Alleine schon das Zusammentreffen mit dem Menschen hätte dazu geführt, dass sich der Mensch zur wehr setzt und die Tiere jagt... und der Mensch hätte das getötete Tier auch garantiert zur Schau gestellt (hat er immer gemacht, egal ob es ein Wal, ein Mammut oder ein Bär etc. war). Das alles hätte überprüfbare Spuren hinterlassen.

Da wir heute weder Beweise dafür noch dagegen auffinden, dürfen wir getrost davon ausgehen, dass Drachen ein menschliches Hirngespinst sind. Wink
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
N!ko
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 26
Ort : Site...B?!
Anzahl der Beiträge : 4422
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 13:33

Wobei, vielleicht fand mal jemand fossile Überreste und hat sich was zusammengereimt.
Ich glaube das meinte sie eher, dass Drachen nichts weiter als Dinosaurier oder andere prähistorische Tiere waren.
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 13:56

wir haben ja aber auch nicht alle tiere (90%) entdeckt - es könnte möglich sein, dass es eine eigene rasse ist. aber weil der mensch immer mehr vordringt, dass sie sich zurück drängen und in ubekannte tiefen gehen...äh...fliegen.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 14:14

Du willst einen 'Dinosaurier' sehen, der heute noch lebt und fliegt?



Ja... in diesem Sinne: es gibt sie noch. Aber sie haben sich weiterentwickelt. Und Drachen sind sie nicht. Die Welt ist zu klein, als dass wir sie noch nicht hätten entdecken können.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Prevail
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 26
Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 18.02.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 15:44

Ich denke mal, dass es nahe liegt, dass man früher einfach aus irgendwelchen Gründen Dinosarierskelette entdeckt hat. Dann hat man es weitergesponnen (Fliege, Feuer spucken etc.) und schon gab es den Mythos "Drache". Einfach so ausgedacht haben wird man sie sich wohl nicht, dazu sind viele Darstellungen von Drachen zu dinosaurierähnlich. Vor allem die Köpfe oder die Schwänze.
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 35
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1737
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 15:56

Oder man hat Geschichten aus fernen Landen (Krokodile/Alligatoren/Komodowarane) gehört und es sich dann vorgestellt.
Gepaart mit allfälligen Funden von Knochen (versteinert oder von Höhlenbären) kommt dann vielleicht ein Mythos zu stande.

Angeblich sollen ja auch Elefantenschädel für den Mythos des Zyklopen verantwortlich sein.

Ausserdem, es gibt ja noch diese "Drachen-Doku", bei welcher sogar ein Drache gegen einen T-Rex kämpft :-D

Nein, ich glaube nicht, dass es Drachen gab/gibt. Die gehören ins Land der Märchen. Auch wenn sie cool sind.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 16:32

Prevail schrieb:
Ich denke mal, dass es nahe liegt, dass man früher einfach aus irgendwelchen Gründen Dinosarierskelette entdeckt hat. Dann hat man es weitergesponnen (Fliege, Feuer spucken etc.) und schon gab es den Mythos "Drache". Einfach so ausgedacht haben wird man sie sich wohl nicht, dazu sind viele Darstellungen von Drachen zu dinosaurierähnlich. Vor allem die Köpfe oder die Schwänze.

Auch wenn sich dies nicht 100% ausschliessen lässt (es wird ja auch gemunkelt, dass die Griechen und Römer schon den 'Protoceratops' entdeckt hätten, und so der Mythos des Greifen entstanden sei) - es ist eher unwahrscheinlich. Vor der Industrialisierung hatte man weder das Wissen noch die Werkzeuge um ganze Saurierskelette freizulegen und zusammenzusetzen. Zusammenhängende Funde sind extrem selten, und um einzelne Teile zu erkennen braucht man ein geschultes Auge, wie auch das Wissen um in den richtigen Schichten zu graben. Zwar gibt es Gebiete, wo man einzelne Fossilien erosionsbedingt auch einfach vom Boden auflesen kann, aber ich kann mir nur schwer Vorstellen, wie sich einer so ein zusammenhängendes Bild eines Sauriers machen soll.

Die Wahrheit ist: der Mensch hat eine blühende Phantasie. Er hat schon vieles erfunden, was keinen Sinn ergibt, aber cool aussieht, oder einfach furchteinflössend sein soll. So auch die Drachen. Anatomisch sind sie ja nicht wirklich zu erklären (meistens werden sie im Westen als Tetrapoden mit zusätzlichen Flügelarmen dargestellt), und die Ähnlichkeit mit den Dinosauriern kommt eigentlich auch nur von der Grösse und der den Menschen schon vertrauten Reptilien.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 17:03

Aber wenn wir mal an, dass der Drachen eine eigene Spezies sei. Wie könnten sie heute leben?
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 17:15

...in dem sie atmen, essen, trinken und sich paaren? Wink
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
N!ko
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 26
Ort : Site...B?!
Anzahl der Beiträge : 4422
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 17:26

Kovu schrieb:
Vor der Industrialisierung hatte man weder das Wissen noch die Werkzeuge um ganze Saurierskelette freizulegen und zusammenzusetzen.

Ganze Skelette ausgraben nicht, aber ein Fund wie die des Megalosaurus würde schon reichen.
Von ihm hatte man ja auch eine ganz ausgeflippte Vorstellung und die chatolische Kirche drehe auch am Rad.
Warum auch nicht damals?
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 18:02

...weil man bewusst danach suchen muss. Wie gesagt: man kann nicht behaupten, dass es nicht passiert sein kann... aber die wahrscheinlichkeit ist eher gering.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 20:40

Es gibt unzählige Berichte...von Europa (Mittelalter) über Afrika (Ägyptern) hin zu Amerika (Maya,...).
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 21:06

Berichte von WAS?

Mythen? Erzählungen? Mokele-Mbembe? Bigfoot? Nessie?

Nichts von all dem Quatsch konnte je empirisch belegt werden. Sie sind und bleiben was wir sie nennen: Erzählungen. Der Mensch neigt nicht dazu die Wahrheit zu erzählen. Der Mensch schmückt aus, der Mensch lügt, der Mensch betrügt. Eine Erzählung wird erst dann zur Wahrheit, wenn sie bewiesen werden kann.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 21:22

Nun ja, wer weiß. Es gibt beweise für eine echte M.I.B (men in black). und ich meine nicht den film mit will smith - google wenn du mir nicht glaubst!
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 21:25

Rolling Eyes

...immer her damit. Ich bin sehr für Beweise. (Googlen tue ich mir in dem Falle nicht an - du bist diejenige die eine Aussage zu beweisen hat Wink )
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
beehoney1
-GESPERRT-
avatar

Weiblich
Alter : 20
Ort : Cretaceous Cruise *ganz schön nass* XD
Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 08.01.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 21:37

https://www.youtube.com/watch?v=TZyFdQDKmsg

Ist ein video von jarow, aber das original ist in der video beschreibung.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 36
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 22:22

...schön... und wo liegt jetzt dein Beweis?

Da ist jemand, der erzählt etwas. Und was habe ich vorhin über Erzählungen gesagt? Sie werden erst zur Wahrheit, wenn man sie beweisen kann. Stattdessen werden uns mal wieder wie von Verschwörungs-Theoretikern üblich Fragen anstatt Antworten um die Ohren geschmissen Wink




Um auf 'unentdeckte Drachen' zurück zu kommen: vor ein paar Jahren hab ich hier mal vorgerechnet, wie unplausibel beispielsweise Nessie wäre. Wenn es tatsächlich existieren würde, müssten auch deutliche Spuren von seiner Existenz in dem See sichtbar sein (was nicht der Fall ist): http://www.jurassicpark-forum.com/t3159p50-kryptozoologie#46876
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
JaegerFloh
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 30.10.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   29.03.16 23:07

Also ich mag ja sachliche und ausgewogene Diskussionen am besten fachbezogen und mit Quellen. Aber tut mir leid bei dieser "Quelle" muss ich nur lachen sagen "Du glaubt auch alles was man dir erzählt oder?" Laughing Laughing

Da sitzt ein Typ der vielleicht 16 oder 17 Jahre alt ist und erzählt der Welt irgendwas von Aliens und hat absolut gar keinen Beweis... Das was der macht, das kann wirklich jeder, wieso glaubst du sowas?

Also ich glaube auch das es Aliens gibt, denn warum sollten wir die einzigen sein in dem weiten Universum, doch sie leben nicht unter uns. Beweise hab ich keine und weil ich das jetzt gesagt hab ist das für dich auch so und du glaubst mir?
Nach oben Nach unten
http://youtube.de/JaegerFloh
Diavid
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Anzahl der Beiträge : 2311
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   10.04.16 13:15

beehoney1 schrieb:
Aber wenn wir mal an, dass der Drachen eine eigene Spezies sei.
??

Kovu schrieb:
...in dem
... Indem

N!ko schrieb:
die chatolische Kirche
Wtf!?

Kovu schrieb:
Wie gesagt: man
Nach einem Doppelpunkt schreibt man groß.

beehoney1 schrieb:
, aber das original ist in der video beschreibung.
aber das Original ist in der Videobeschreibung.
Das Komma gehört da genau genommen auch nicht hin.


beehoney1 schrieb:
Stellt euch vor: die Velociraptoren
Nach einem Doppelpunkt schreibt man groß.

Usw...


Was ist denn los mit euch? lol!
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
N!ko
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 26
Ort : Site...B?!
Anzahl der Beiträge : 4422
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   10.04.16 13:21

Du hast echt keine Hobbys oder? lol!
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Paläontologie] Fragen & Antworten   

Nach oben Nach unten

[Paläontologie] Fragen & Antworten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 10 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Paläontologie -